Motorrad

Lenzerheide, der perfekte Ausgangspunkt Ihrer Motorrad-Passfahrten

Ob eine Tour über die unzähligen Pässe der Region oder einen Ausflug zur atemberaubende Ruinaulta, einem Shoppingstopp in Samnaun oder Landquart oder ein Kurztrip nach Ascona für ein feines Gelatto: Die Lenzerheide ist der ideale Ausgangsort für jeden Motorradfan.

Angebote

Erleben Sie einen unvergesslichen Ferienaufenthalt in der PRIVÀ Alpine Lodge und finden Sie die ideale Infrastruktur für Sie und Ihr Motorrad vor:

  • Sichere und kostenlose Abstellplätze in der Tiefgarage
  • Informationen zu Routen an der Rezeption erhältlich
  • Trockenraum für Motorradkleidung
  • Direkten Zugang von der Tiefgarage mit dem Aufzug in Ihr Chalet-Appartement
  • Örtlicher Werkstattservice wenige Fahrminuten entfernt
  • Aktuelle Wetterdaten
  • „Die Empfehlung des Hauses“: Das Handbuch „Motorrad Mekka Graubünden“ mit ausführlichen Kurztourenvorschlägen in Graubünden

Geniessen Sie nach Ihrer Tour ein kühles Bier in der PRIVÀ Gastronomia.

Spektakuläre Passrundfahrten

Diese 460 km lange, wunderschöne Rundtour führt Sie über folgende Pässe (Ausgangs- und Endpunkt Lenzerheide):

1) Der Lukmanierpass (1915 m. ü. M.) bildet den Übergang von Graubünden ins Tessin. Auf dem Lukmanierpass verläuft die Europäische Wasserscheide.

2) Der San Bernadinopass (2065 m. ü. M.)  mit seiner rauen und felsigen Hochgebirgslandschaft ist von imposanten 2000er Berggipfel umgeben.

3) Der Splügenpass (2113 m ü. M.) mit seinen 55 Kurven auf der langgezogenen Südseite mutet südländisch an und führt Sie auf einer gut ausgebauter Strasse durch das Val Bregaglia zurück ins Bündnerland.

4) Der Malojapass (1815 m ü. M.) mit seinen zwölf sprichwörtlichen Haarnadelkurven und dem traumhaften Ausblick auf der Passhöhe beim Hotel Maloja Kulm führt Sie ins wunderschöne Oberengadin.

5) Der Julierpass (2284 m ü. M.) ist der alte Klassiker, wo auf dem Hospiz die Römer mit den beiden markanten schiefen Säulen eindrückliche Spuren hinterlassen haben. Rechts und links der Strasse liegt Geröll am Fuss imposanter Berge und eine karge, tundra-ähnliche Landschaft flankiert die Passstrasse hinunter ins Oberhalbstein nach Tiefencastel.

6) Der Albulapass (2312 m ü. M.) ist enger, auch hier säumen Steingeröllmassen die Strasse am Fuss imposanter Bergspitzen. Unterwegs können Sie die kühnen Bahnbauten der Rhätischen Bahn bestaunen.

Es folgt eine wunderschöne Fahrt durchs Engadin bis nach Susch.

7) Der Flüelapass (2383 m ü. M.) ist weit offener und grüner als die bereits hinter Ihnen liegenden Pässe und liegt imposant zwischen dem Weisshorn und dem Schwarzhorn. Er führt Sie hinüber in die Landschaft Davos.

Ihre Tour geht weiter Richtung Frauenkirch – Glaris – Schmitten – Alvaneu bis zur Abzweigung zurück in die Lenzerheide.

TIPP: Gönnen Sie sich ein Erholungsbad im Wellnessbad Alvaneu.

Die GPS-Daten der 7-Pass-Rundfahrt finden Sie hier

Eine verkürzte Passtour mit Start/Ende in der Lenzerheide führt Sie über 5 Pässe ins Engadin, Val Bregaglia und mit einem Abstecher in der Alpenstadt Chur zu einem Feierabenddrink zurück in die Lenzerheide.

  • Flüelapass
  • Albulapass
  • Julierpass
  • Malojapass
  • Splügenpass
  • Abstecher: Chur
  • Lenzerheide

Weitere Informationen zur Tour finden Sie hier.

SITEMAP